Herzlich Willkommen in der Schule im Klinikum

Normal ist anders…

Wir befinden uns im Jahre 2022 n.Chr. Ganz Deutschland war vom Corona-Virus beeinflusst. Ganz Deutschland? Ja, beim Teutates! Ein von unbeugsamen Lippern (naja und Ostwestfalen) bevölkertes Städtchen hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten, Bad Salzuflen.

Warum ausgerechnet Bad Salzuflen? Weil hier im Teutoburger Wald die Virusschlacht stattfand?

Weil es hier magische Zauberkraft-Sole gibt?

Die Geschichte Bad Salzuflens (Lipper sagen auch gern …uffeln) beginnt mit einer Urkunde, in der der Paderborner Bischof Rotho um 1036 dem Kloster Abdinghof eine Salzstätte schenkte: locum salis in Uflon.

Uf oder up, bedeutet so viel wie auf oder an, „lon“ oder „loh“ bezeichnet im Niederdeutschen einen lichten Wald. Salz sicherte lange Zeit den Wohlstand der Stadt, noch zu erkennen an den prächtigen Giebeln der Fachwerk- und Steinbauten der Renaissance. Wer mehr über die Stadtgeschichte erfahren möchte, kann die Dauerausstellung in der Wandelhalle „Salz – Sole – Stärke“ aufsuchen.

In der Konzerthalle, ebenfalls direkt im Kurpark gelegen, finden die Vorträge rund um unser Motto „Normal ist anders – anders ist normal“ statt. Noch immer sind psychische Erkrankungen und Störungsbilder denen der Somatik in der gesellschaftlichen Akzeptanz nicht gleichgestellt, beim Teutates! Die geselligen Abende werden wir im Bad Salzufler Kulturbahnhof verbringen, ein Grillmeisterix wird (Wild-)Schweinereien und Gemüseköstlichkeiten anrichten, Ausschankerix ist vorbereitet und hortet kühle Erfrischungen, Troubadix wird zum Tanze auflegen und Talentix trägt zu einem unterhaltsamen Abend in munterer Runde bei.

Weitere Informationen zum genauen Ablauf, den Inhalten der Workshops, zu den kulturellen Veranstaltungen und zur Anmeldung, findet ihr auf unserer Steintafel:
www.sfk-lippe.homepage.t-online.de

In der ersten hoffentlich post-pandemischen SchuPs-Tagung in Präsenz wollen wir neben den interessanten Fachvorträgen, auch den Kur-Gedanken hochhalten: Entspannung und tiefes Durchatmen garantiert. Immerhin rieseln täglich 600.000 l Zaubertrank, äh Sole, durch das Gradierwerk im Herzen der Stadt.

Das Kurbad empfängt seine Heldinnen und Helden mit stürmischer Begeisterung und einem Festmahl…also besteigt Galeeren, kommt per Pedes oder mit ein paar Pferdestärken - Platz ist genug da.

… anders ist normal!